Lager für Förderbänder

Wälzlager sind einer der wichtigsten Bestandteile der Stütz- und Spannrollen in den Förderbändern.

Die Aufgabe der Stütz- und Spannrollen in einem Förderband besteht darin, das Band zu formen, die transportierten Mineralien zu unterstützen und den Bewegungs widerstand zu verringern. Dadurch kann das Material mit niedrigsten Kosten transportiert werden.

Im Betrieb sind die Förderbandrollen den unterschiedlichsten Umwelteinflüssen und Beanspruchungen ausgesetzt:

  • Stark schwankende, teilweise sehr hohe Lasten und Stark schwankende, teilweise sehr hohe Lasten und Stoßlasten.
  • Zusätzliche Belastungen durch Wellenauslenkung und Zusätzliche Belastungen durch Wellenauslenkung und Vibrationen.
  • Ungünstige Wetterbedingungen, extreme Temperaturschwankungen, Luftfeuchtigkeit, Regen und Schnee.
  • Starke Belastung durch feste und flüssige Verunreinigung.

Auch wenn die in den Rollen verwendeten Kugellager korrek tausgewählt, abgedichtet und geschmiert wurden, üben die oben genannten Faktoren weiterhin starken Einfluss auf die Lager aus.

Insbesondere die enorm schmutzbelastete Bergbauumgebung begünstigt das Eindringen von Verunreinigungen in die Lagerstelle. Diese verkürzen nicht nur die Lagerlebensdauer, sondern haben auch Auswirkungen auf die Leistung und Zuverlässigkeit der übrigen Komponenten des Fördersystems.

Die von NKE speziell für Förderbandrollen entwickelten einreihigen Kugellager sind für den Betrieb unter widrigsten Bedingungen ausgelegt.

Das neue, speziell an die Anforderungen in Förderbandrollen angepasste Lagerkonzept von NKE bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Reduzierung der Brandgefahr.
  • Längere Haltbarkeit des Förderbandes.
  • Reduzierung des Energieverbrauchs.
  • Steigerung der Zuverlässigkeit des Fördersystems.
  • Reduzierung der Betriebskosten.

Die gängigsten Lagergrößen für diese Anwendung reichen von 30 mm bis 50 mm Innendurchmesser.

Die von NKE für den Betrieb unter widrigsten Bedingungen entwickelten Kugellager, insbesondere für den Einsatz auf Förderbandrollen, sind das Ergebnis umfangreicher Analysen. Dadurch konnten gezielte Anpassungen vorgenommen werden, welche hier die Leistungsfähigkeit im Vergleich zu Standardlagern deutlich erhöhen:

  • Spezielles Käfigdesign mit reibungsarmen Kunststoff.
  • Angepasste Laufbahngeometrie.
  • Größere Lagerluft.
  • Einsatz von Deckscheiben oder reibungsarmen Dichtungen.
  • Einsatz von Fett mit einem breiten Betriebstemperaturbereich.

Produktbroschüren | Wälzlager für Förderbänder