Zum Inhalt springen

NKE startet Berufsreifeprogramm für Jung-Techniker

Erstellt von Janet Mo | |   Jobs

NKE Austria GmbH hat Ende März in Zusammenarbeit mit dem Berufsförderungsinstitut Oberösterreich (BFI) ein Berufsreifeprogramm für junge Menschen in technischen Berufen gestartet. Die Berufsreifeprüfung ermöglicht NKE-Mitarbeitern mit einer technischen Ausbildung den Erwerb einer vollwertigen Matura und damit weiterführende Studien- und Karrierechancen.

NKE hat das Berufsreifeprogramm, an dem zehn Mitarbeiter teilnehmen, am 23. März 2010 mit einem Vorbereitungskurs in Mathematik und Maschineningenieurwesen gestartet. Der firmeninterne Kurs soll die technischen Kompetenzen der Mitarbeiter in den Bereichen Technik, Qualitätssicherung und Produktion erweitern. Langfristig ermöglicht die Berufsreife ein berufsbegleitendes Studium, zum Beispiel der Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik, Produktion, Management oder Wirtschaftsingenieurwesen. Ziel des Programms ist aber auch eine langfristige Bindung von guten Technikern an den Steyrer Wälzlagerhersteller. NKE unterstützt die Teilnehmer beim Erwerb der Berufsreife neben den Vorbereitungskursen insbesondere durch eine flexible Handhabung der Arbeitszeiten. Dies ist auch der größte Faktor bei den Kosten von circa 40 000 Euro nach Förderung, die NKE für das Berufsreifeprogramm aufwendet.

Das neue Berufsreifeprogramm ist Teil eines umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangebots des Steyrer Wälzlagerherstellers. Zurzeit bildet NKE 15 Lehrlinge aus, darunter auch viele junge Frauen. Ab September werden noch acht neue Lehrlinge aufgenommen. Ende 2008 richtete NKE eine Lehrwerkstätte ein, die auch von weiteren Betrieben der Region genutzt wird. Um die Auszubildenden auch für den internationalen Markt fit zu machen, stehen bei NKE ab dem zweiten Lehrjahr Englischkurse auf dem Programm, denn die Wälzlager aus Steyr werden in 60 Ländern durch 15 Vertriebsbüros und 240 Handelspartner vertrieben.

Zurück
Teilnehmer des NKE-Berufsreifeprogramm (v.l.n.r.) Gerhard Schultes (Trainer), Martin Etzelsdorfer, Samir Guso, Christian Wild, Guido Feizlmair, Mirsad Lolic (nicht im Bild: Thomas Bender, Ralf Michlmayr, Thomas Winter
Teilnehmer des NKE-Berufsreifeprogramm (v.l.n.r.) Gerhard Schultes (Trainer), Martin Etzelsdorfer, Samir Guso, Christian Wild, Guido Feizlmair, Mirsad Lolic (nicht im Bild: Thomas Bender, Ralf Michlmayr, Thomas Winter