Zum Inhalt springen

Erfolgreiche Rezertifizierung nach ISO, erstmalige Zertifizierung nach OHSAS

Erstellt von Janet Mo | |   News

Der Steyrer Wälzlagerhersteller NKE AUSTRIA GmbH hat Anfang November 2009 erneut das ISO-Audit bestanden und ist nun nach ISO 9001:2008 für das Qualitätsmanagement und ISO 14001:2004 für das Umweltmanagement rezertifiziert. Für das Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement wurde NKE in diesem Jahr zum ersten Mal nach OHSAS 18001 zertifiziert.

NKE wurde bereits bei der Firmengründung im Jahr 1996 nach ISO 9001 zertifiziert. Nach der erstmaligen Zertifizierung werden in regelmäßigen Abständen Überwachungs-Audits und Kontrollen durchgeführt, um sicherzustellen, dass das Unternehmen konstant die strengen Qualitätskriterien erfüllt. Die Norm ISO 9001 beinhaltet Grundsätze des Qualitätsmanagements, die der Unternehmensführung helfen die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern. Die Norm ISO 14001 für das Umweltmanagement beinhaltet die Förderung des Umweltschutzes und die Verhütung von Umweltbelastungen im Einklang mit sozioökonomischen Erfordernissen. Die Norm OHSAS 18001 (Occupational Health and Safety Assessment Systems) beinhaltet Kriterien zur Bewertung des Arbeitssicherheitsmanagements im Unternehmen. Zertifizierung und Audits werden von SGS, einer der weltweit führenden Zertifizierungs-Organisationen, durchgeführt.

NKE produziert mit rund 180 Mitarbeitern Standard- und Sonderlager für alle Industrieanwendungen. Technik, Produktentwicklung, Finalbearbeitung der Komponenten, Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Verkauf und Marketing sind am Standort Steyr konzentriert. Neben Produktentwicklung und Anwendungstechnik bietet NKE umfassenden technischen Service und Schulungen. NKE Wälzlager werden in 15 Vertriebsbüros und durch 240 Handelspartner in 60 Ländern vertrieben. 

Zurück
Das Qualitätsmanagementsystem des NKE-Werkes in Steyr ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert.
Das Qualitätsmanagementsystem des NKE-Werkes in Steyr ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert.